Sie sind hier: Berichte  

BENEFIZ - KAMPFKUNSTTREFFEN AM 09. & 10.05 2009 !
 




 

Benefiz - Kampfkunsttreffen am 09. & 10.05 2009 in Stemwede / Nordrhein - Westfalen !


Am 9. und 10. Mai 2009 fand in Stemwede / Nordrhein - Westfalen ein zweitägiger Benefiz - Lehrgang zugunsten des Kinderhospiz Löwenherz in Syke statt. Ausrichter und Teilnehmer dieser Veranstaltung waren hier, eine aus dem Kampfkunstforum befreundete Interessengemeinschaft, bestehend aus etwa 30 Ausbilder / Trainer diverser Kampfsportarten und Kampfkunststilrichtungen, die an diesem Wochenende Einblicke in ihre ausgeübten Künste und Systeme gaben.

An diesem Wochenende waren wir in den Weiten des Deutschen Landes unterwegs. Die teilnehmenden Ausbilder und Trainer waren aus komplett unterschiedlichen Stilrichtungen und aus ganz Deutschland angereist.

Mit dabei waren unter anderem Vertreter aus dem; Brazilian Jiu Jitsu, Mixed Martial Arts, Keysi Fighting Method, Kickboxen, Krav Maga, IBM Eskrima, Jeet Kune Do, Tae Kwon Do, Aikido, Muay Thai, S.C.A.T. Streetdefense Concepts and Tactics, UCS Messerkampf, Wing Tsun, MSD - INT, Goshin Dao etc...!

Um 20 Uhr waren wir endlich am Stemweder Hof angekommen. Sachen aus dem Auto, eingebucht und rauf aufs Zimmer (Bett und Dusche + Mini TV).

Beim Erkunden der Räumlichkeiten auch schon die erste Teilnehmerin aus Dortmund entdeckt und mit ihr dann mal lecker zum Essen gegangen.

Samstag früh um 8 Uhr war lecker Frühstück, gleich danach machten wir uns auf den Weg zum Lehrgangsort. Der war so ca. 10Km vom Hotel entfernt. Kaum aus dem Auto raus und gleich mal auf die anwesenden Leute losgeplappert – öh – watt – wie bitte – kannst du auch Deutsch sprechen ??!! Mein Hochdeutsch hat sich an den beiden Tagen um einiges verbessert.

Lehrgang / Samstag:

11.00 - 12.30 Uhr - Selbstverteidigung wie Sie auf der Straße funktionieren könnte.

12.30 - 14.00 Uhr - MMA Bodenkampf/Brazilian Jiu Jitsu.
Viele, viele Hebel und Würger.

14.00 - 15.00 Uhr - Mittagspause

15.00 - 16.30 Uhr - Kickboxen.
Ich war überrascht, dass die Technik doch noch in mir drin ist. Das übelste war hier die Drill –Phase.

17.00 - 19.00 Uhr - IMB Escrima.
Block und Gegenschläge, Entwaffnungen, Universeller Drill + einbauen von Schlägen und Entwaffnungen.

Da war der erste Tag auch schon durch. Abends haben wir gut gegrillt und super nette Gespräche geführt – war richtig schön.

Lehrgang / Sonntag:

Nach dem Frühstück – Koffer packen und ab in Richtung Lehrgangsort.

10.00 - 12.00 Uhr - Figure-8-Ion Escrima

super Einheit !

Die letzte Einheit…….

S.C.A.T. MMA/Freefight

Pünktlich um 13 Uhr machten wir uns auf den Heimweg. Ankunft in Sinsheim war so 19 Uhr.

Eine Woche später gab es dann noch bei uns im Raum Heidelberg mit fast allen teilnehmenden Ausbildern und Trainern ein so genanntes Nachtreffen.

Sämtliche Einnahmen des Lehrgangs wurden an das Kinderhospiz Löwenherz in Syke gespendet !

Fazit:

War ne gute Sache für einen guten Zweck. Die Aktion Tellerrandschauen war schön und lehrreich.

Die Erkenntnis;

dass wir mit unserem Meister einen Lehrer der Spitzenklasse haben, hat sich mehr als bewahrheitet. Nicht, dass die Referenten schlecht gewesen wären (ganz im Gegenteil) aber, jeder einzelne halt „nur“ in seinem Bereich. Solch eine Bandbreite der Techniken und des Wissenstandes wie bei unserem Lehrmeister, müsst ihr ohne Zweifel lange suchen !


Text: Trudbert J. Acs (MSD&MAO, Team – Goshin Dao)